Kongresshalle
Berlin
Forum Stadtbild Berlin
Schloss
Brandenburger Tor
Stand: 15. August 2018

Aktuelles

Aktuelles

21. März 2014, Ulrich Paul

Ideen für den Platz am Roten Rathaus gesucht (Charta für die Mitte von Berlin)

Die einen fordern eine kleinteilige Bebauung nach historischem Vorbild, die anderen wollen das Areal zwischen Bahnhof Alex­anderplatz und Marx-Engels-Forum lieber komplett von weiteren Bauten freihalten. Was aus der Fläche rund um den Fernsehturm werden soll, ist seit Jahren umstritten. CDU und SPD haben sich darauf verständigt, die Gestaltung in einem städtebaulichen Wett­bewerb zu klären. Er soll im nächsten Jahr ausgelobt werden. Bereits jetzt, ein Jahr zuvor, startet Senatsbaudirektorin Regula Lüscher eine breite Debatte über die Zukunft des Ortes........ Z pdf 282) - bitte hier anklicken -  
(Siehe auch Seite Archiv vom 27. Januar 2014 - bitte anklicken - ) und Seite Aktuelles: Der Tagesspiegel,  Gerd Nawrocki: Ein anderes weites Feld - (Z pdf 303) - bitte anklicken -

Baustelle Berliner Stadtschloss / Humboldtforum: Berichterstattung in der Presse

1) bitte hier anklicken (Z pdf 226)
2) siehe auch Seite Berliner  Schloss - bitte hier anklicken - 
3) siehe auch Seite Humboldtforum - bitte hier anklicken  -

15. März 2014: Zur Berichterstattung in den Medien zum Wiederaufbau der Schinkelschen Bauakademie

Mitteilung des Fördervereins Bauakademie / der Errichtungsstiftung Bauakademie  zu den Veröffentlichungen in den Medien, dass gegebenenfalls die Stiftung Berliner Schloss / Humboldtforum die Bauakademie zur Teilnutzung durch das Auswärtige Amt wieder aufbauen könnte. (pdf 545) - bitte anklicken -

15. März 2014: Presseecho zur Information, dass die Stiftung Berliner Schloss / Humboldtforum gegebenenfalls die Bauakademie wieder aufbauen könnte

Bitte hier anklicken (P pdf 546Z) Übernahmen vom Förderverein Bauakademie

9. Februar 2014, Thomas Loy

Bloß keine Denkmal-Rochade

Potsdam will seine Stadtschloss-Skulpturen vom Seiten­flügel der Humboldt-Universität zurück. Berlin lässt das Thema lieber ruhen. Schließlich könnte es Auslöser für eine große Denkmal-Rochade sein.
(Z pdf 265)

Februar 2014: Tempelhofer Feld


1) 25. August 2013, Gerd Nowakowski :Noch ein Volksbegehren. Der Initiative „100 % Tempelhofer Feld“ wird es leicht fallen, 174 000 Unterschriften zu sammeln gegen jegliche Bebauung. Denn jeder Besucher des Wiesenmeers ist fasziniert von der Magie des Orts, des entspannten Nebeneinanders vieler unterschiedlicher Nutzer. Ein Heimspiel. Nur werden dann im Volksentscheid dieselben Berliner unverbaute Natur fordern, die fehlende Wohnungen und steigende Mieten als größtes Problem der Stadt angeben.........
2) weitere Presseartikel zum Tmpelhofer Feld
(Z pdf 238)