Kongresshalle
Berlin
Forum Stadtbild Berlin
Schloss
Brandenburger Tor
Stand: 17. Mai 2017

Aktuelles

Aktuelles

26. November 2013, Ralf Schönball

Elegante Heimat der Weltkultur

Die Mitte Berlins wird umgestaltet – wohl aber anders als ge­dacht. Auf Drängen der Stiftung Berliner Schloss Humboldt­fo­rum hat Senatsbaudirektorin Regula Lüscher erstmals einen Fahr­plan für die Gestaltung des historischen Zentrums Berlins vorge­legt – vom Alexanderplatz bis zum Gendarmenmarkt und von der Fischerinsel bis zur Museumsinsel. Die größte Überra­schung ist: Planspiele für den historischen Stadtkern vor dem Roten Rathaus sind nach den Plänen, die intern erarbeitet wurden und dem Ta­ges­spiegel vorliegen, erst einmal aufgeschoben – auf die Jahre 2020 bis 2025.......1) Den vollstämdigen Artikel bitte durch Anklicken dieser Postion aufrufen (pdf 253).
2) Weitere Presseveröffentlichungen zur Berliner Mitte bitte durch Anklicken dieser Position aufrufen (pdf 116).



 

Der Tagesspiegel 4. September 2013: Michael Zajonz / FAZ: 17.09.2013: Gerwin Zohlen / Berliner Zeitung 29.10.2013 Nikolaus Bernau

Raub und Reibach / Unter dem Pflaster ruht die Schuld / Projekte der Nazis für Berlins Altstadt

Das Unrecht bleibt: Die Ausstellung „Geraubte Mitte. Die ,Arisierung‘ des jüdischen Grundeigentums im Berliner Stadtkern 1933–1945“ klärt auf, was während des Nationalsozialismus im Zentrum geschah.

Dienstag: 29. Oktober 2013, 16 – 20 Uhr Stadtmuseum Berlin | Nikolaikirche

Enteignung mit System Zur „Arisierung“ des Grundeigentums Jüdischer Bürger in Berlins historischer Mitte Stadtmuseum Berlin | Nikolaikirche - siehe Archiv - bitte anklicken  -

18. Oktober 2013, Bernhard Schulz

James-Simon-Galerie

Am Freitag (18.10.2013) ist Grundsteinlegung für die James-Simon-Gale­rie, dem künftigen Eingangsgebäude der Berliner Museums­insel. Noch ein Bau, der teurer wird als geplant. Die Gründe für die Kostensteigerung sind allerdings schnell erklärt.

14. August 2013, Ralf Schönball / Peter von Becker

Berlins Denkmalschutz: Schrecken statt Schönheit

Am Alexanderplatz sollen weitere Altbauten unter Denkmal­schutz gestellt werden, damit auch weniger leuchtende Bei­spiele des baulichen Erbes aus DDR-Zeiten erhalten bleiben. Welche Häuser das sein werden, überprüfen Gutachten zurzeit im Auf­trag des Landeskonservators. Die Maßnahme fällt zeit­lich zusammen mit der Überarbeitung des vor 20 Jahren be­schlos­senen Masterplans des Senats für den Alexanderplatz.

20.08.2013, 19 Uhr: Historischer Hafen Berlin-Mitte: Informastions- und Diskussionsabend „Berlins historische Mitte ein lebenswerter Ort für alle“