Kongresshalle
Berlin
Forum Stadtbild Berlin
Schloss
Brandenburger Tor
Stand: 22. September 2017

Veröffentlichungen / Presse

Veröffentlichungen / Presse

Presseberichterstattung zum Programmwettbewerb Bauakademie

A) 21. September 2017, Der Tagesspiegel:  Bernhard Schulz:  Schinkels Bau, Schinkels Geist

B) 21. September 2017, Berliner Morgenpost,  Patrick Goldstein:  Schinkels Bauakademie wird wieder aufgebaut 

Zum Aufrufen der Artikel (P pdf 679) bitte diese Zeile anklicken

16. September 2017, Reinhart Bünger:

Fahrplan zur Errichtung der Bauakademie steht

Die Vorarbeiten zum Wiederaufbau und künftigen Nut­zung der Schinkel'schen Bauakademie sollen durch die Wahlen am 24. September und die Konstituierung des nächsten Deutschen Bundestages nicht ins Stocken gera­ten. Entsprechende Informationen der Errichtungsstiftung Bauakademie bestätigte dem Tagesspiegel das Bundes­mini­sterium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktor­sicherheit (BMUB) auf Anfrage.....(Zum Lesen des vollständigen Textes bitte diese Zeile anklicken - P pdf 677 -).

24. August 2017, Nei Mac Gregor / Andreas Kilb

Wir sind die Lösung, nicht das Problem

Bei diesem Kulturprojekt wollen alle mitreden: Politiker, Provenienzforscher, Antikolonialisten. Wie stellt sich der Gründungsintendant die Zukunft des Weltkulturenmuseums vor?.....Bitte lesen Sie weiter durch Anklicken dieser Zeile (Z pdf 440)

Maritta Thalek / Mike Wilm

18. August 2017: Alte Mitte, neue Größe, neue Chancen / Wie soll das komplette historische Stadtzentrum neu gestaltet werden?

A) .....Wie von Experten seit Langem ge­for­dert und bisher von den po­litisch Verantwortlichen ver­weigert, gilt nun: Es ist zu reden über Alexanderplatz, Rat­haus- und Marx-Engels-Forum, Mol­ken­markt und Fischer­insel sowie das angren­zende Parlaments- und Re­gierungs­viertel, Humboldt Forum, Breite Straße, Petri­platz und das ehemalige Staatsratsgebäude - also jenes fast kreis­runde Gebiet, auf dem einst die Dop­pelstadt Berlin/Cölln er­blühte..............

B)......Die Bausenatorin greift zum Skalpell: Katrin Lompscher (Linke) will der Berliner City eine Schönheits-OP ver­passen – und alle Berliner dürfen mit-operieren! Zwei Jahre nach dem Bürgerdialog über die Frage, ob das Rathausforum im historischen oder modernen Stil um­gestaltet werden soll, geht es jetzt um das ganze ur­sprüngliche Stadtzentrum. Wie sollen der Alex, das Marx-Engels-Forum, die Fischerinsel in Zukunft aus­sehen?.....


Den vollständigen der Artikel Artikel rufen Sie bitte durch Anklicken dieser Zeile auf (P pdf 668). 

3. August 2017, Ulrich Paul

Historische Mitte: Die Schinkelsche Bauakademie wir wieder aufgebaut – klassisch oder modern / Leserbrief

Der Auftrag ist klar: Die Schinkelsche Bauakademie in der historischen Mitte soll wieder aufgebaut werden. So hat es der Bundestags-Haushaltsausschuss beschlossen. Ob das Gebäude nach historischem Vorbild originalgetreu rekon­struiert wird, ist aber noch nicht gesagt.

Das soll erst im Zuge eines zweistufigen Verfahrens zum Wiederaufbau der Bauakademie entschieden werden, er­klärte das Bundesbauministerium jetzt auf Anfrage der Berliner Zeitung. Möglich wäre demnach genauso gut, dass es eine moderne Interpretation der Schinkelschen Ar­chitektur gibt. Damit haben sich die Vertreter der Archi­tektenschaft durchgesetzt, die für ein offenes Verfahren plädiert hatten....Zum Weiterlesen bitte hier anklicken (P pdf 665)

1. Juli 2017, Ulrich Zawatka-Gerlich

Mitte ohne Mitte; ein neuer Städtebau-Wettbewerb soll in eine Stadtdebatte münden.

In zwei Jahren, wenn das Berliner Stadtschloss zu einem neuen Anziehungspunkt für die Berliner und ihre Gäste wird, sollte sich das historische Zentrum ' der Stadt eigentlich von seiner besten Seite zeigen. Aber der öffentliche Dialog über die Zukunft der Stadtmitte sei ,,faktisch zum Erliegen gekommen", wirft die Berliner CDU dem neuen Senat vor. Vor allem die zuständige Senatorin für Stadtentwicklung, Katrin Lompscher (Linke), stehe auf der Bremse. Sie wolle aus ideologischen Motiven die weitere Entwicklung des Zentrums zwischen Marienkirche und Fernseh­turm, Rotem Rathaus und Spree verschleppen.....Zum Weiterlesen bitte hier anklicken (Z pdf 438)