Kongresshalle
Berlin
Forum Stadtbild Berlin
Schloss
Brandenburger Tor
Stand: 16. Oktober 2018

Veröffentlichungen / Presse

Veröffentlichungen / Presse

22. März 2018, Dipl.-Phil. Anne Schäfer-Junker

Zum Molkenmarkt

...Das Forum Stadtbild Berlin e. V. am 20.3.2018 ein neues Format in sein Programm aufgenommen – den Gesprächsabend unter dem Motto „Stichwort + aktuelles Thema“. Anlass für das neue Format war der jetzt festgesetzte Bebauungsplan für den Mol­kenmarkt in Berlin-Mitte. Selbstverständlich alles ehrenamt­lich: Stichwort: Molkenmarkt / Die Französische Kirche
Den vollständigen Text können Sie durch Anklicken dieser Zeile aufrufen (Z pdf 474).
 

21. März 2018, Niklas Maak / Prof. Monika Grütters

Wie wollen kein steriles Kulturangebot für die Upper Class

Ein Gespräch mit Kulturstaatsministerin Monika Grütters über de n künftigen Intendanten des Humboldtforums. 

Frau Grütters, Sie schlagen Hartmut Dorgerloh, den General­direktor der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, als Inten­danten des Humboldtforums vor. Was qualifiziert ihn für den Posten?

Wir brauchen eine Person, die die Vision des Humboldtforums weiterentwickelt und die Identität des Hauses maßgeblich mit­bestimmt. Hartmut Dorgerloh ist auch deshalb hervorragend geeignet, weil er es versteht, anspruchsvolle Inhalte einem breiten Publikum zu vermitteln. Über das Humboldtforum ist jahrelang in sehr akademischer Weise geredet worden. Dabei wurde manchmal vergessen, dass dieses Haus ein Ort der Begegnung für die Bevöl­kerung sein muss. Deshalb war es mir wichtig, jemanden zu holen, der den deutschen Kulturbetrieb von allen Seiten kennt und auch öffentlich gewandt und gewinnend auftritt. Die Schlösserstiftung

hat fast dieselbe Größe, einen ähnlichen Etat und ungefähr so viele Mitarbeiter wie das fertige Humboldtforum. Hartrnut Dorgerloh hat dort gezeigt, wie man ein sehr heterogenes kulturelles Gebilde in der Öffentlichkeit positionieren und zum Strahlen bringen kann. ....Zum Lesen des viollständigen Interviews bitte dies Zeile anklicken (Z pdf 473).

.

17. März 2018, Regina Mönch

Friedrichswerdersche Kirche: Die neuen Nachbarn des Kronjuwels.

Das sind die Folgen des Berliner Größenwahns: Die Sanierung der Friedrichs­werderschen Kirche geht nur langsam voran, einige Schäden bleiben. Zum Lesen des Artikels bitte diese Zeile anklicken (P pdf 692).

Weitere Presseartikel und sonstige Veröffentlichungen zur Friedrichswerderschen Kirche u.a. können Sie auf­rufen, wenn Sie den Begriff „Friedrichswerdersche Kirche“ in das Suchfeld der Homepage des Forums Stadt­bild Berlin eingeben  oder den nachstehenden Link zum  Förderverein Bauakademie aufrufen:
http://www.foerderverein-bauakademie.de/suche.html?keywords=Friedrichswerdersche+Kirche&x=9&y=11   

15. März 2018, FAZ, Niklas Maak

Zum Lachen in den Keller gehen

Wenn es stimmt, dass eine jede Stadt eine große Bühne ist, dann sollte man sich, bevor man sich mit dem geplanten Abriss von zweien der bekanntesten Privattheater Deutschlands befasst, das Stückanschauen, das gerade vor ihrer Tür, auf dem Berliner Kur­für­stendamm und in seinen Nebenstraßen, stattfindet. Dieses Stück heißt: Das Verschwinden der nivellierten Mittelstandsgesell­schaft...Durch Anklicken dieser Zeile können Sie den vollst#ndigen Artikel aufrufen (Z pdf 472)

13. März 2018, Frederik Hanssen / 17. Januar 2018, Bernhard Schulz

Mehr Kultur fuers Forum und mit Bauchschmerzen

A) Der Berliner Senat beschließt den Bebauungsplan für das Museum des 20. Jahrhunderts. Damit rückt der Baubeginn am Kulturforum ein Stück näher. ....
B) Während das Abgeordnetenhaus noch über das Kulturforum diskutiert, wird dort bereits gebaggert. 

Bitte rufen Sie die vollständigen Artikel durch Anklicken dieser Zeile auf (Z pdf 455)

12. März 2018, Prof. Jaeger

Das Einzige, was hier regelmäßig fliegt, sind die Manager

Das Berliner Flughafen-Desaster geht weiter – warum hat niemand den Mut, das Projekt zu stoppen? Noch ist es nicht zu spät.....Bitte den Artikel durch Anklicken dieser Zeile aufrufen (Z pdf 471).